Zum Inhalt springen

Wie bewerbe ich mich?

Der erste Schritt besteht darin, eine zweiseitige Absichtserklärung einzureichen, in der dargelegt wird, wie der McKnight-Preis neue Ansätze und Errungenschaften für die Entwicklung der translationalen Forschung ermöglichen würde.

Der Brief sollte folgende Fragen beantworten:

  1. Welches klinische Problem adressieren Sie?
  2. Was sind Ihre spezifischen Ziele?
  3. Wie werden die Kenntnisse und Erfahrungen, die Sie in der Grundlagenforschung gesammelt haben, zur Verbesserung des Verständnisses einer Hirnerkrankung oder -krankheit eingesetzt?
  4. Wie fördern Sie eine integrative und gerechte Laborumgebung?

Der Brief sollte klar beschreiben, wie die vorgeschlagene Forschung Mechanismen von Hirnverletzungen oder -krankheiten aufdeckt und wie sie sich auf Diagnose, Vorbeugung, Behandlung oder Heilung übertragen lässt.

Die Absichtserklärung sollte die E-Mail-Adressen der Hauptermittler und einen Titel für das Projekt enthalten.

LOI-Details

Der Bewerbungsprozess ist vollständig online. Klick hier um auf das Stage One LOI-Formular zuzugreifen. Ein Prüfer (der primäre Ansprechpartner für das Angebot) muss einen Benutzernamen und ein Passwort einrichten (Bitte bewahren Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort auf, da Sie es während des gesamten Vorgangs benötigen); Füllen Sie dann ein Online-Deckblatt aus und laden Sie eine zweiseitige Projektbeschreibung hoch (Bilder müssen innerhalb der zweiseitigen Projektbeschreibung sein); Verweise bitte auf zwei Seiten beschränken (zusätzlich zur Projektbeschreibung). Bitte verwenden Sie in 12-Punkt-Schrift einen einfachen Abstand mit 1-Zoll-Rändern. In dieser Reihenfolge A) Projektbeschreibung und Referenzen und B) NIH-Bioskets für jeden PI sollte als einzelnes PDF hochgeladen werden.

Die Finalisten werden per E-Mail aufgefordert, einen vollständigen Vorschlag einzureichen. Der Wettbewerb ist sehr intensiv; bewerber können sich gerne mehrmals bewerben.

Wenn Sie innerhalb einer Woche nach Einreichung keine E-Mail-Bestätigung über den Erhalt Ihres LOI erhalten, wenden Sie sich bitte an Eileen Maler.

Auswahlverfahren

Ein Überprüfungsausschuss bewertet die Schreiben und fordert einige Bewerber auf, vollständige Vorschläge einzureichen.

Nach Überprüfung der Vorschläge hat die Ausschuss wird dem Verwaltungsrat des Stiftungsfonds bis zu vier Auszeichnungen empfehlen. Der Vorstand trifft die endgültige Entscheidung.

Der Endowment Fund finanziert bis zu vier Auszeichnungen mit jeweils $100.000 pro Jahr für drei Jahre. Die Auszeichnungen werden im Juli bekannt gegeben und beginnen im August 2023.

Ein Kandidat für einen McKnight Neurobiology of Brain Disorders Award muss als unabhängiger Ermittler an einer gemeinnützigen Forschungseinrichtung in den Vereinigten Staaten arbeiten und eine Fakultätsposition im Rang eines Assistenzprofessors oder höher innehaben. Personen mit anderen Titeln wie Forschungsprofessor, außerordentlicher Professor, Professor Research Track, Gastprofessor oder Ausbilder sind nicht berechtigt. Wenn die Gastinstitution keine Professortitel verwendet, muss ein Schreiben eines hochrangigen institutionellen Beamten (z. B. Dekan oder Forschungsdirektor) bestätigen, dass der Antragsteller über eigene institutionelle Ressourcen, Laborflächen und / oder Einrichtungen verfügt.

Ein Kandidat darf keine weitere Auszeichnung des McKnight Endowment Fund for Neuroscience erhalten, die sich zeitlich mit der Auszeichnung "Neurobiology of Brain Disorders" überschneiden würde.

Anwendungszeitleiste

LOI-Frist ist der 12. Dezember 2022
Finalisten, die ausgewählt wurden, um vollständige Vorschläge einzureichen, werden bis zum 20. März 2023 benachrichtigt
Vollständige Vorschläge sind am 1. Mai 2023 fällig
Bewerber werden Mitte Juni benachrichtigt
Die Förderung beginnt im August 2023

Deutsch